ISAP-Programm

  ISAP-Programm

Ab dem Wintersemester 2017/18 fördert die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vier Studierende, die ein Semester im Masterprogramm der School of Economics and Management (SEM) an der Tsinghua University studieren werden, mit einem Stipendium.

Die finanzielle Unterstützung wird durch den DAAD im Rahmen des ISAP-Programms (Internationale Studien und Ausbildungspartnerschaften) ermöglicht. Die Stipendienrate beträgt für RWTH Studierende 1075 € pro Monat für den Studienaufenthalt von September bis Januar. Zusätzlich werden Reisekosten mit 850 € übernommen. Der DAAD fördert auch vier Studierende der SEM der Tsinghua University mit 400 € pro Monat sowie Sprachkurse.

Die Kooperation mit der SEM wurde in den letzten Jahren – im Rahmen der Strategischen Partnerschaft zwischen RWTH Aachen und Tsinghua University – weiter ausgebaut. Der Studierendenaustausch im Bachelorprogramm besteht bereits seit 10 Jahren. Das ISAP Programm soll während der nächsten akademischen Jahre diese enge Zusammenarbeit weiter festigen und den Studierendenaustausch auf dem Masterlevel fördern.

Interessierte Studierende der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaft oder des Wirtschaftsingenieurwesen im Master-Programm, die im Wintersemester 2020/21 an der SEM studieren möchten, können sich parallel zur Bewerbung um einen Studienplatz für ein Stipendium im Rahmen des ISAP-Programms bewerben. Die Bewerbungsfrist ist der 15. Dezember 2019.

Wichtig! Die Zusage für das akademische Jahr 2019/20 kann erst einmal nur unter Vorbehalt erfolgen.

 

Was sind die Voraussetzungen?

Es können sich nur Studierende der Studiengänge Master BWL, Master Wirtschaftswissenschaften und Master Wirtschaftsingenieurwesen für einen Studienaufenthalt an der Tsinghua University im Rahmen des ISAP-Programms bewerben.

Alle Bewerber müssen zusätzlich Studienleistungen vorweisen können, die dem oberen Viertel im Hochschulmaßstab entsprechen. Für Masterstudierende, die sich zum Zeitpunkt der Bewerbung im ersten Mastersemester befinden, ist das Bachelorzeugnis relevant.

 

Was umfasst ein Vollstipendium?

  • Fördersatz 1075,00 € (monatlich)
  • Förderdauer: max. 5 Monate
  • einmalige Reisepauschale i. H. v. 850 €
  • Versicherungskosten i. H. v. 35,00€ (monatlich)
 

Welche Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt?

  • Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Bachelorzeugnis
  • Masterzeugnis (angemeldete Prüfungen)
  • Empfehlungsschreiben eines Professors
  • Learning Agreement
    Das ISAP-Programm sieht vor, dass Kurse im Umfang von 30 ECTS belegt werden müssen.
  • sonstige Dokumente
    (Sprachzertifikate
    , außeruniversitäres Engagement, Nachweis von kulturellen Kompetenzen und Auslandserfahrungen, besondere Auszeichnungen)

Bitte beachten Sie, dass Sie die Bewerbungsunterlagen für das ISAP-Programm nicht in der Bewerberdatendank hochladen, sondern per E-Mail als ein zusammenhängendes Dokument bis zum 15.01. an schicken müssen.

 

Gleichzeitige Inanspruchnahme von anderen Geldern

DAAD finanzierte Stipendien (PROMOS, DAAD-Individualstipendien etc.)

Eine gleichzeitige Inanspruchnahme des ISAP-Stipendiums und eines anderen vom DAAD finanzierten Stipendiums ist ausgeschlossen.

ERASMUS-Stipendium

Eine gleichzeitige Inanspruchnahme des ISAP-Stipendiums und eines ERASMUS-Stipendiums ist ausgeschlossen.

Fulbright-Stipendium

Eine gleichzeitige Inanspruchnahme des ISAP-Stipendiums und eines Fulbright-Stipendiums ist ausgeschlossen.

Deutschlandstipendium

Eine gleichzeitige Inanspruchnahme des ISAP-Stipendiums und eines Deutschlandstipendiums ist ausgeschlossen.
Die Beurlaubung von einem Deutschlandstipendium während der ISAP-Laufzeit ist möglich.

Stipendien von Begabtenförderungswerken

Bei der gleichzeitigen Förderung durch das ISAP-Stipendium und ein Stipendium von Begabtenförderungswerken (u.a. Studienstiftung des deutschen Volkes, Avicenna-Studienstiftung, Cusanuswerk, Evangelisches Studienwerk Villigst, Hans-Böckler-Stiftung, Stiftung der deutschen Wirtschaft, Konrad-Adenauer-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundesstiftung Rosa Luxemburg, Friedrich-Naumann-Stiftung, Hanns-Seidel-Stiftung) entfällt der Auslandszuschlag der Begabtenförderungswerke. Die inlandsbezogenen Förderleistungen werden vollständig auf das ISAP-Stipendium angerechnet. Die Studienkostenpauschale der Begabtenförderungswerke bleibt dagegen anrechnungsfrei.

BAföG

Leistungsbezogene Stipendien werden bis zu einer Höhe von 300 Euro monatlich vom BAföG-Amt nicht angerechnet.
Studierende, die ein ISAP-Stipendium erhalten, müssen dies dem BAföG-Amt mitteilen. Dieses berücksichtigt dann ggf. den über 300 Euro hinausgehenden Anteil des Stipendiums bei der Berechnung des BAföG-Anspruchs. Die Prüfung und ggf. Anrechnung des ISAP Stipendiums erfolgt durch das BAföG-Amt.

Allerdings sind – auch ohne vorliegenden BAföG-Bescheid – die voraussichtlich zu erwartenden nachfolgenden BAföG-Leistungen wie folgt zu berücksichtigen:

  • BAföG-Reisekostenzuschlag: keine Auszahlung der DAAD-Reisekostenpauschale
  • BAföG-Krankenversicherung: keine Auszahlung der DAAD-Krankenversicherungspauschale
  • BAföG-Studiengebühren: Es werden durch BAföG maximal 4.600 Euro pro Jahr erstattet. Über ISAP kann nur der diesen Betrag übersteigende Anteil gezahlt werden.

 
Ansprechpartner Öffnungzeiten Kontakt
Stefanie Spatafora (M.A.)

Di. & Do.

10:00 - 12:00 Uhr
Tel.: +49 (0)241 80 93345