CHINA - Peking University

 

Es handelt sich hierbei um eine HOCHSCHULKOOPERATION, der Bewerbungsprozess wird vom INTERNATIONAL OFFICE geleitet.

Profil

Mit der Peking University wurde im Jahre 2011 ein Abkommen zum Studierendenaustausch mit der RWTH Aachen University geschlossen. Im Rahmen dieser Partnerschaft stehen pro Jahr für bis zu fünf Studierende der RWTH Aachen Plätze für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt zur Verfügung. Studiengebühren werden erlassen, weitere Stipendien stehen im Rahmen der Partnerschaft jedoch nicht zur Verfügung.

Die Peking University gehört zu den Hochschulen in China, die direkt dem Bildungsministerium unterstehen und damit in den Genuss staatlicher Förderprogramme kommen, was sich an der Ausstattung bemerkbar macht. Die Hochschule wurde im Jahre 1898 während der Hundert-Tage-Reform zur Metropolitan University und im Jahre 1912 in Peking University umbenannt. Insgesamt studieren an der Peking University 46074 Studierenden, von denen sich 13423 im normalen Zyklus befinden und 12075 in der Forschung arbeiten. Es bestehen bereits Kooperationen mit 219 ausländischen Universitäten.

Das Studienjahr an der Peking University beginnt im September. Das zweite Semester beginnt nach den Ferien um das Chinesische Neujahr im Februar. Chinesisch ist die Hauptunterrichtssprache, allerdings gibt es im begrenzten Umfang auch ein englischsprachiges Studienangebot.

Die Guanghua School of Management ist durch AACSB und EQUIS akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

 

Weitere Informationen

Masterkurse sind vorab schwierig zu wählen, da für Masterkurse relevantes Hintergrundwissen gefordert wird. Zur Registrierung für Masterkurse müssen sich die Studierenden vor Ort an das Büro der Education Administration der Internationalen Studierenden Abteilung and and das Büro der Education Administration der betreffenden Fakultät für die Kurswahl wenden.