Aufnahme in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und der Künste

15.12.2020
  Dr. Philipp Trotter

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt zum Jahresbeginn 2021 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihr Förderprogramm auf. Darunter befindet sich auch Herr Dr. Philipp Trotter vom Lehrstuhl für Operations Management von Frau Universitätsprofessorin Grit Walther.

Mit dem Jungen Kolleg unterstützt die Akademie den wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs in NRW. Die Mitglieder erhalten für einen Zeitraum von bis zu vier Jahren ein jährliches Stipendium in Höhe von 10.000 Euro. Die finanzielle Unterstützung schafft Freiraum für die eigene Forschung und Kunst. Darüber hinaus wird den Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit gegeben, ihre Projekte in interdisziplinären Arbeitsgruppen zu diskutieren und sich und ihre Arbeit den renommierten Mitgliedern der Akademie zu präsentieren.

In das Junge Kolleg können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler berufen werden. Voraussetzung für die Aufnahme sind zusätzlich zur Promotion herausragende wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten dürfen bei ihrer Aufnahme nicht älter als 36 Jahre sein und noch keine unbefristete Hochschullehrstelle innehaben.

Dr. Philipp Trotter entwickelt am Lehrstuhl für Operations Management Optimierungsmodelle, um den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Nutzen von Energiesystemen und den angebundenen Wertschöpfungsketten zu maximieren. Weiterhin beschäftigt er sich mit neuartigen Geschäftsmodellen für nachhaltige Entwicklung und analysiert Gestaltungsoptionen für förderliche Regularien und Finanzierungsinstrumente. Nach Studium an der RWTH und Stationen bei McKinsey & Co., der London School of Economics und der University of Bath ist Dr. Trotter seit Frühjahr 2020 parallel an der University of Oxford und am Lehrstuhl für Operations Management der RWTH beschäftigt.