Kinderuni an der RWTH

18.09.2018
 

Wenn David Antons mit einem Steckenpferd durch den Hörsaal im C.A.R.L. reitet, geht es um die digitale Welt. Genauer gesagt, geht es um die Veränderung der Wirtschaft hin zu einer digitalen. „Was haben Facebook, Google, Spielekonsolen, Ebay und ein Wirtschaftsnobelpreisträger gemeinsam?“ lautete gestern die Frage bei der ersten Kinderuni im zweiten Halbjahr.

In der Kinderuni der RWTH erklärten David Antons (Lehrstuhl für Innovation, Strategie und Organisation) und Dirk Lüttgens (Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement) von der TIME Research Area den Kindern die Digitalisierung. Hierzu wurde den Schülern, die in einem digitalen Zeitalter aufwachsen, zunächst erläutert, wie der Handel von Waren früher funktionierte. Wie Unternehmen heute funktionieren, wussten die Kinder zum Teil, wie beispielsweise, dass Unternehmen über Werbung und die Nutzung unserer Daten verdienen. Auch die Risiken der digitalen Möglichkeiten wurden mit den Kindern besprochen, die teilweise zu einer Veränderung unserer Gesellschaft führen.

Die Kinder schienen sichtlich Spaß an der Veranstaltung zu haben. Die nächste Kinderuni behandelt am Freitag, den 12. Oktober, Ortung und Navigation mittels Satelliten.