Ausgewählte Themen der Energieökonomik

Steckbrief

Eckdaten

Studiengang:
Master Betriebswirtschaftslehre
Fachsemester:
1
Veranstaltungstyp:
Seminar
Sprache:
Deutsch
Turnus:
Wintersemester
Zeitplan:
Blockveranstaltung
Semesterwochen- stunden:
2.0
Credits:
5.0
Maximale Teilnehmer:
17
Erasmuskapazität:
0
Anwesendheits- pflicht:
Ja

Dozent

  • Univ.-Prof. Dr.rer.soc.oec. Reinhard Madlener

Die folgenden Informationen stellen ein unverbindliches Informationsangebot dar und beziehen sich auf die Prüfungsordnung MSBWL/13, SMPO 6. Änderungsordnung (zum WS 2018/19) (08.02.2019) für den Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre. Rechtlich verbindliche Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Veröffentlichung der Prüfungsordnung.

Modulinhalt

Die Rolle von Energie als zentrales Element der Wertschöpfung und die Rolle fossiler Energieträger als Treiber des Klimawandels stellt Gesellschaft, Politik und Wirtschaft vor große Herausforderungen. Die Studierenden sollen sich in diesem Seminar einen Überblick über aktuelle Themen der Energieökonomik verschaffen können. Wie reagieren Haushalte und Unternehmen auf die sich verändernden Rahmenbedingungen im Bereich der Energiewirtschaft? Wie verändern sich die energiebezogenen Bedürfnisse und das Verhalten der Menschen? Welche energiepolitischen Instrumente gibt es und wie helfen diese dabei die energie- und klimapolitische Ziele zu erreichen? In diesem Seminar werden ökonomische Theorien und Methoden zur Analyse der Umwälzungen durch die Energiewende betrachtet. Die Studierenden erhalten dadurch einen praxisbezogenen Einblick in ökonomische Forschungs- und Analysemethoden und die moderne energieökonomische Forschung. Das Seminar wird in Form eines Blockseminars im „Söllerhaus“ der RWTH Aachen in Hirschegg im Kleinwalsertal (A) durchgeführt. Außerhalb der Seminarzeiten besteht in unmittelbarer Umgebung die Möglichkeit zu diversen Wintersportaktivitäten. Der Seminarablauf wird diese Möglichkeit zum sportlichen Ausgleich berücksichtigen.

Lernziele

- Der/die Studierende soll über einschlägige, primär wissenschaftliche Literatur wichtige theoretische Methoden und Konzepte für die ökonomische Analyse des Verhaltens von Firmen, Haushalten und Gesetzgeber kennen und anwenden lernen.
- Der/die Studierende soll lernen sich an Hand von einschlägiger Literatur über ein neues Gebiet zu informieren und das Gelernte an andere weiter zu vermitteln.
- Der/die Studierende soll sich eine Ankopplungskompetenz an verschiedene Fachdisziplinen (insb. BWL, Angewandte Mikroökonomie) - hier angewandt auf Fragen der Energieökonomik - erarbeiten und durch das Fachreferat und die Diskussion im Seminar die Fähigkeiten zur freien Rede und zur fächerübergreifenden Diskussion weiterentwickeln.

Voraussetzungen

Inhaltlich: Grundzüge der Mikroökonomie müssen den Studierenden bekannt sein.

Prüfungsleistung

Schriftliche Hausarbeit (70%, benotet) Die Hausarbeit besteht aus einer schriftlichen Hausarbeit (60% der Gesamtnote) und einem schriftlichen Handout (10% der Gesamtnote), welches gleichzeitig abgegeben wird., Referat (20%, benotet), Kolloquium (10%, benotet)

Sonstige Informationen

Zur Zeit keine Angaben auf Deutsch verfügbar.

Literatur

Zur Zeit keine Angaben auf Deutsch verfügbar.