Prof. Robert Böhm veröffentlicht Artikel in Psychological Science

 

Prof. Robert Böhm hat zusammen Dr. David Buttelmann (Universität Erfurt) einen Artikel verfasst, der in Psychological Science, einer der renommiertesten psychologischen Fachzeitschriften, angenommen wurde. Der Artikel ist inzwischen vorab online erhältlich.

Mit dieser Arbeit wurde erstmals die zugrundeliegenden Motivationen für Eigengruppenbevorzugung und Intergruppendiskriminierung im frühen Kindesalter untersucht und gezeigt, dass die positive Bevorzugung der Eigengruppe sich vor der negativen Abwertung der Fremdgruppe als Motivation entwickelt. Erst mit etwa acht Jahren sind Kinder (vor allem Jungen) bereit einer Fremdgruppe Schaden zuzufügen, während bereits sechsjährige ihre Eigengruppe bei der Verteilung von positiven Ressourcen bevorzugen. Diese Erkenntnis hat wichtige Implikationen für die Reduzierung von Intergruppendiskriminierung im Kindesalter.