Was uns auszeichnet

 

Hoher Qualitätsanspruch

Logo der AACSB AACSB

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen orientiert sich an internationalen Qualitätsstandards. Um uns international mit den Besten zu messen, haben wir 2011 freiwillig erfolgreich die Akkreditierung nach AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) durchlaufen.

Zu den wesentlichen Elementen des Qualitätsmanagements zählt auch, dass Studierende zum Ende jedes Semesters die Qualität der besuchten Lehrveranstaltungen aus ihrer Sicht bewerten (EvaSys). Bei dieser Lehrveranstaltungsbewertung schneidet die Fakultät seit Jahren sehr gut ab. Darüber hinaus erfolgen regelmäßige fakultätsinterne Evaluationen.

 

Interdisziplinarität

Studentin im Hörsaal RWTH Aachen

Forschungsfragen von hoher und globaler Relevanz lassen sich zumeist nur durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit lösen. Daher setzt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bei ihrer Profilbildung auf interdisziplinäre Themen, die sich auf der Schnittstelle zwischen den Wirtschaftswissenschaften und den Ingenieur- und Naturwissenschaften befinden. Die interdisziplinäre Kooperation mit anderen Fakultäten und Zentren der RWTH Aachen ermöglicht den Studierenden der Wirtschaftswissenschaften schon frühzeitig Probleme aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Dadurch entwickelt sich die Fakultät zu einer besonderen Ausbildungsstätte für Wirtschaftswissenschaften.

 

Quantitativ und forschend

Die vier Forschungsfelder der Fakultät Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Im Zuge der interdisziplinären Orientierung wurden vier Forschungsfelder (Research Areas) etabliert, die Spiegelbild der starken internen Vernetzung der Fakultät sind und eine interdisziplinäre Forschung innerhalb der RWTH begünstigen. Die Vertiefungsrichtungen der Masterstudiengänge wurden bereits an die vier Forschungsfelder angelehnt. In allen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen konzentrieren sich Lehrinhalte auch auf die kritische Diskussion von aktuellen Forschungsergebnissen und betonen – wo immer sinnvoll – mathematisch-analytische Ansätze.

 

Internationalität

Wort "Ausland" auf Tafel RWTH Aachen

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften fördert die Internationalisierung der Studierenden durch ein sehr attraktives Studienangebot im Ausland. Das Exchange Office pflegt daher mehr als 35 Kooperationen mit europäischen sowie außereuropäischen Universitäten.
Zusätzlich werden viele Veranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt um der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft und der Forschung Rechnung zu tragen.

 

Interaktivität

Prof. Piller befragt Studenten im Hörsaal Marcus Gerards

Viele Veranstaltungen stellen die Studierenden in den Mittelpunkt und beinhalten interaktive und teilnehmerzentrierte Lehrmethoden, beispielsweise strukturierte Debatten, Vorträge oder Fallstudiendiskussionen. Zudem werden viele Lehrveranstaltungen durch ein umfangreiches eLearning Angebot unterstüzt.



 

Soziale Verantwortung

Unterzeichnung des Code of Conducts Marcus Gerards

Viele Veranstaltungen thematisieren die sozialen Konsequenzen wirtschaftlichen Handelns und bereiten die Studierenden somit auf ihre Rolle als angehende Entscheidungsträger in der Wirtschaft vor.
Auch im Leitbild und im Verhaltenskodex für die Lehre spiegelt sich die Relevanz von sozialer Verantwortung für die Fakultät wider.

 

Projektorientierung

Aufgeschlagenes Buch Peter Winandy

Einige Veranstaltungen konzentrieren sich auf aktuelle Forschungsprojekte und bieten Studierenden damit die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten forschungs- und anwendungsorientiert in Gruppenarbeit einzubringen. Die Studierenden weisen nach, dass sie sich selbständig neues Wissen aneignen und auf Basis unvollständiger Informationen wissenschaftlich fundierte Entscheidungen treffen können. Studierende trainieren ferner in Hinblick auf nachfolgende Tätigkeitkeiten in Forschung oder Wirtschaft ihre Team-, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten.

 

Service

Studentengruppe in Bibliothek Peter Winandy

Das Serviceangabot für die Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist groß. Für allgemein Fragen zum Studium und zu Prüfungen ist das Studienmanagement zuständig. Das Mentoring- Programm bietet Studierenden eine frühzeitige und individuelle Beratung zur Studienverlaufsplanung. Das Exchange Office unterstüzt Studierende bei der Planung und Vermittlung von Auslandsaufenthalten, während sich das Praktikumsbüro sich um die Anerkennung von Praktika kümmert.

 

Praxisbezug

Logo Aachener Wirtschaftsgespräche

Nicht nur Theorie, auch Praxis ist Trumpf. Um den Bezug zum »rich­tigen Leben« zu sichern, unterhält die Fakultät intensive Kontakte zu renommierten Unternehmen. Exkursionen und Praktika machen die Studierenden mit realen Anforderungen vertraut. Lehrbeauf­tragte aus der Wirtschaft sowie Gastdozenten ergänzen das Studienprogramm um besonders praxisnahe Themen. Auch regel­mäßige Vortragsreihen, wie die Aachener Wirtschaftsgespräche des gleichnamigen Fördervereins der Fakultät sind Teil der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.
Nicht zuletzt wegen der Praxisnähe der Fakultät stiftete die Deutsche Post AG den "Deutsche Post Lehrstuhl für Optimierung von Distributionsnetzwerken" und E.ON das Institut für "Future Energy Consumer Needs and Behavior (FCN)".

 

Entrepreneur sein

Logo Gründerzentrum

Das bereits im Jahr 2000 errichtete Gründerzentrum hat das Ziel, Unternehmer aus der RWTH Aachen hervorzubringen, wobei es jährlich etwa 30 bis 40 Unternehmensgründungen begleitet. Es ist als Teil der Gründerregion eng mit den Aktivitäten in der Region verzahnt und wird durch die IHK Aachen und die Sparkassen Aachen und Heinsberg unterstützt.

Wie ermunternd und viel versprechend die Praxiskomponente im Wirtschaftsstudium an der RWTH ist, zeigen die vielen Unternehmensgründungen von Studierenden oder Mitarbeitern aus der Hochschule heraus – die Spin-Offs. Durch das »Aachen Entrepreneurship Gründerzentrum«, angesiedelt am »Lehrstuhl Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler«, gut vorbereitet, unternehmen viele den direkten Sprung in die Selbstständigkeit. Die Erfolgsquote dieser Gründungen durch Studierende oder auch wissenschaftliche Mitarbeiter der RWTH Aachen ist überzeugend hoch.

 
SPIN-OFF - Ausgründungen an der RWTH Aachen